.city
Sonntag 07. MaiBeginn: 12:00 Uhr
Stadt Dortmund - Fachdienst für Senioren
Zufrieden und gut versorgt Älter werden!
Reinoldikirche / Ostenhellweg (44137)
Stadt Dortmund - Fachdienst für Senioren

Der Fachdienst für Senioren bietet:

  • wohnortnahe Beratung in den Seniorenbüros
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und sozialer Kontakte in den Städtischen Begegnungszentren
  • Besuchs- und Entlastungsangebote durch Ehrenamtliche auch bei Pflegebedürftigkeit/Demenz
  • Unterstützung von Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörigen durch das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz
  • Sozial- und Pflegebedarfsplanung
  • Fachstelle „Alter und Migration“

 

Der Fachdienst für Senioren des Sozialamtes der Stadt Dortmund präsentiert neben zahlreichen Informationsangeboten an seinem Info-Zelt auch eine Vielzahl von spannenden Aktionen zum Mitmachen und Verweilen.

 

Der Altersimulationsanzug „GERT“

Der gerontologische Testanzug, dargeboten durch Mitarbeiter*innen des Seniorenbüros Hörde, bietet die Möglichkeit, die Einschränkungen des Alters „hautnah“ und realistisch zu erleben.  GERT ermöglicht die Alterszunahme um ca. 40 Jahre.

Nach dem Anlegen von GERT können verschiedene altersbedingte Einschränkungen erfahren werden, z.B.

·     Einschränkung des Greifvermögens

·     Einschränkung der Kopfbeweglichkeit

·     Eintrübung des Sehvermögens

·     Einengung des Gesichtsfeldes

·     Schwerhörigkeit

·     Gelenkversteifung

·     Kraftverlust

·     Einschränkung des Koordinationsvermögens

 

Fotoausstellung "Generationen verbinden"

Im Mehrgenerationenhaus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Mergelteichstraße ist neben der Tagespflege auch eine Kindertagesstätte untergebracht. Was lag näher, als diese beiden Gruppen zusammenzuführen? Das Seniorenbüro Hombruch hat die Idee an die verantwortlichen Akteure herangeführt und ist auf großes Interesse gestoßen. Während der regelmäßigen, begleiteten Treffen wurde gemeinsam gebacken, der Rombergpark erkundet oder sich kreativ ausprobiert. Die gemeinsamen Aktionen fördern die Kommunikation und auch das Verständnis füreinander. Die Treffen sind geprägt von Freude und Herzlichkeit. Ein Projekt, dass die Generationen näher zusammenrücken lässt und gegenseitige Wertschätzung lehrt.

Fotografisch begleitet und festgehalten wurden die Treffen von der Fotogruppe Menglinghausen.

Lassen wir die Bilder für sich sprechen.

 

Mitmachaktionen der Begegnungszentren der Stadt Dortmund

Von 12.00-17:30 Uhr können sich alle Generationen und alle Kulturen an den Mitmachaktionen des Wilhelm-Hansmann-Hauses und der Städtischen Begegnungszentren der Stadt Dortmund erfreuen.

12.15 - 12.45 Uhr  Tanzfit - Tanzschule Gödde

13.00 - 13.30 Uhr  Musik und Mitsingen - Hasse Töne Laienspiel-Ensemble 

13.45 -  14.15 Uhr Gedächtnistraining und Bewegung - Brigitte Leifeld 

14.30 - 15.00 Uhr türk. Singgruppe 

15.15 - 15.45 Uhr Tänze aus aller Welt - H. Ulke

16.00 - 16.30 Uhr Zumba Gold - BZ Eving, Claudia Andrea Ladino-SChwede

16.45 - 17.30 Uhr  Blaskonzert Ensemble Stadtpfeifer